Mitgliederrundschreiben Juni 2004

Liebe Pro Bürgeler,

nach der Mitgliederversammlung und dem Bürgergespräch mit OB Grandke erhalten Sie nunmehr die neuesten Vereinsnachrichten. Der im April zum Teil neu gewählte Vorstand : 1. Vorsitzender Mike Maier, 2. Vorsitzender Rupert Gehrlein, Schatzmeister Thomas Lenort, Schriftführerin Irmgard Gehrlein, Beisitzer Christine Ohlig, Hans Peter Kampfmann und Richard Stahlhut hat inzwischen seine Arbeit aufgenommen und ist auch beim Vereinsregister eingetragen.

In der Bürgerversammlung am 25. Mai 2004 nahm die Diskussion zum Flughafenausbau breiten Raum ein. Oberbürgermeister und Stadtverwaltung, die aus wirtschaftlichen Gründen einen Ausbau mit mehr Lärmgerechtigkeit favorisieren sowie einzelne Bürger und die Grünen, die Argumente gegen den Ausbau und eine Verlagerung bzw. Reduzierung des Flugverkehrs austauschten, waren mit dem derzeitigen Stand der Entwicklung des Verfahrens nicht einverstanden. Wir als Vorstand werden Ihnen rechtzeitig zum Beginn des Planfeststellungsverfahrens die Möglichkeit geben, den juristischen Beistand der Stadt Offenbach bei eventuellen Einsprüchen Ihrerseits in Anspruch nehmen zu können.

Einen ähnlich großen Stellenwert hatte die Diskussion um den Mainzer Ring. Im Gegensatz zu dem Versprechen, das anlässlich der Vorstellung der Pläne im Oktober 2002 in der Gustav-Adolf-Gemeinde gegeben wurde, nämlich die Variante eines Anschlusses direkt an die Mainstrasse (über die Industriebahntrasse) zu prüfen, ist in dieser Richtung leider gar nichts unternommen worden. Der Mainzer Ring in seiner momentanen Form ist noch ein Torso, der den südlichen Teil Bürgels überhaupt nicht entlastet. Wie in unserer Mitgliederversammlung besprochen, wurde zwar zwischenzeitlich ein interfraktioneller Antrag für das Stadtparlament auf den Weg gebracht, die Alternative eines Anschlusses an die Mainstrasse zu prüfen. Dieser fand aber in der in Offenbach regierenden Koalition keine Zustimmung. Die CDU wird diesen Antrag also alleine stellen, jedoch wird er deshalb abgelehnt werden. Pro Bürgel wird sehr genau beobachten, wie sich die Verkehrssituation im Bereich Ketteler-, Bildstock, Altkönig- und Offenbacher Strasse entwickelt und bei Gelegenheit die Verwaltung an Ihre Versprechen erinnern!

Ein weiterer, für Bürgel wichtiger Punkt wird die Deichsanierung des Maindammes in der Ortslage werden. So wie zur Zeit die Planungen des Landes Hessen bzw. der zuständigen Wasserschutzbehörde aussehen, soll z.B. im Bereich der Schöffenstrasse, die nach der Entfernung der derzeitigen Mauer ca. 2 m zum Main hin verbreitert wird, eine Stahlspundwand eingeschlagen werden, die mindestens einen halben Meter über der bisherigen Mauerhöhe endet. Dies ändert den Charakter Bürgels als Ort am Fluss, und es gibt sicher Alternativen, die einen optischen Eindruck wie ehedem in Berlin vermeiden könnten. Auch hier wollen wir im Planfeststellungsverfahren unterstützend tätig sein, ein entsprechender Rundbrief an die Anwohner und Betroffenen ist in Vorbereitung.

Vergangene Aktivitäten: Am 6. Juni fand, nunmehr zum sechsten Male, unser schon traditioneller Frühschoppen statt. Bei, wie so oft, bestem Wetter waren wieder Bürgeler aller Altersklassen zu einigen Stunden fröhlicher Unterhaltung auf dem Dalles anzutreffen. Leider war dieser Termin nicht nur uns, sondern auch Anderen als Feiertermin eingefallen, nicht nur Offenbacher und Bieberer Feste, auch die Hessischen Rudermeisterschaften fanden an diesem Tag statt. Trotzdem konnten wir auf die Hilfe des Wassersportvereins 1926 Bürgel zählen, der leckere Gerichte vom Grill anbot (und nebenbei 5 Hessentitel nach Bürgel holte). Auch der Musikverein St. Pankratius erfreute die Zuhörer in bekannter Weise. Alles in Allem wieder ein gelungenes Fest, das der Kommunikation in unserem Stadtteil dient. Gleichzeitig möchte ich mich ganz herzlich bei allen freiwilligen Helfern bedanken, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Das bringt mich zum Ausblick auf das Altstadtfest, das dieses Jahr am 28. August 2004 stattfindet. Auch hier brauchen wir wieder Ihre und Eure Mithilfe, um den Dienst am Stand (Strackgasse 14, Fam. Röder), Aufbau und Abbau gewährleisten zu können. Anmeldungen sind schriftlich bei Irmgard Gehrlein, Seestr. 49, 63075 Bürgel, telefonisch bei Sylke Jöst, 069 / 86 19 61 oder per Fax bei Michael Maier, 069 / 98 67 03 13 möglich. Bitte geben Sie eine Uhrzeit an, zu der Sie am Stand helfen wollen (Festdauer 14.00 – 23.00 Uhr).

Bitte denken Sie außerdem an den Wettbewerb „Bürgel blüht auf“, für den Anmeldungen bis zum 30. Juni nicht nur auf den in vielen Geschäften ausliegenden Formularen, sondern auch bei den hier angegebenen Adressen möglich sind. Bis zum 12. Juli wird die fachkundige Jury urteilen, die Gewinner werden dann zum Altstadtfest geehrt!

Begrüßen möchte ich noch die neuen Mitglieder, die in letzter Zeit in ansehnlicher Zahl den Weg zu uns gefunden haben. Bitte nehmen Sie, wie schon Viele vor Ihnen, die Gelegenheit wahr, mit Herz und Hand etwas für unseren Ort Bürgel am Main zu tun !

Mit freundlichen Grüßen für den Vorstand

Michael Maier, Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.