Mitgliederrundschreiben März 2007

Liebe Vereinsmitglieder,

schon hat mit dem Aschermittwoch die Fastenzeit begonnen, trotzdem möchte ich noch Allen zum Anfang des Jahres einen guten Start wünschen und hoffe, dass alle Ihre Wünsche und Vorsätze für dieses Jahr sich erfüllen!

Der Rückblick auf das vergangene Jahr erfüllt uns Alle mit Stolz und Freude, haben wir doch mit der Organisation des Damm-Abschiedsfestes viele Bürgeler und auch Auswärtige begeistert und bewegt. Vielen Dank noch mal allen Helfern!

Mit dem Stand beim Altstadtfest und unserer Reinigungsaktion haben wir versucht, den Bürgeler Gemeinsinn ein wenig zu unterstützen, was uns auch ganz gut gelungen schien.

Auch der Weihnachtsmarkt als traditionell letzte große Veranstaltung des Jahres war ein voller Erfolg. Diesmal beschränkten sich die Scharmützel mit der Verwaltung auf mehrfachen Schriftverkehr wegen des Werbeplakates über die Offenbacher Straße, welches dann leider doch nicht zusammen mit der Weihnachtsbeleuchtung abgehängt werden konnte. Die Sorgen der Feuerwehr wegen der Nähe von Grillständen zu den umliegenden Wohnhäusern können wir hoffentlich durch die Umorganisation von Standplätzen zerstreuen – vielleicht kann ja irgendwann auch die räumliche Enge durch Umgestaltung des Platzes behoben werden… Beim Auf- und Abbau hatten wir viele fleißige Helfer und Transporteure, ihnen sei großer Dank gesagt, ebenso den Firmen Dach Hof, Autoverwertung Fröhlich, Fleckenstein Lufttechnik und Tiefbau Klein aus Bürgel, die uns mit Transportfahrzeugen, Personal und Material ebenso regelmäßig wie uneigennützig unterstützen.

Ähnlich großen Anklang wie Heft 1 hat auch Heft 2 unserer Geschichte und Geschichten aus Bürgel gefunden, das nach wie vor bei der Bürgeler Bücherstube und beim Vorstand erworben werden kann.

Wie schon öfter zuvor, sind auch 2007 wieder alle Daten, die der Interessengemeinschaft Bürgeler Vereine zur Kenntnis gebracht wurden, auf unserer Homepage www.pro-buergel.de einzusehen, hier bedanken wir uns herzlich bei Robert Mangelmann, der dieselbe kompetent und zeitnah verwaltet. Nutzen Sie das Instrument des Bürgeler Forums!

Wir beginnen das Jahr wieder mal mit einer Reinigungsaktion, die am 13. März um 10.00 h am Dalles startet, und wir werden auch in diesem Jahr wieder vom ESO (Abt. Stadtreinigung) mit Greifzangen und eimen Abfallcontainerunterstützt Alle Bürgeler, ob Vereinsmitglied oder nicht, sind dazu herzlich eingeladen, auch zu dem abschließenden Imbiss am Dalles.

Der traditionelle Dalles-Frühschoppen fällt dieses Jahr auf den 13. Mai 2007, den Muttertag. Wer diesen schon immer mal mit zünftiger Blasmusik einleiten wollte, ist bei uns und dem Musikverein St. Pankratius genau richtig!

Im weiteren Jahresverlauf stehen noch an:
Die Hauptversammlung mit Wahlen am 03. Juli 2007.
Der traditionelle Weihnachtsmarkt hat seinen Termin am 01.12.2007

Es würde uns sehr freuen, wenn wir für alle diese Ereignisse wieder möglichst Viele als Helfer gewinnen könnten. Trauen Sie sich, wenn nach Hilfe gefragt ist, auch das gemeinsame Organisieren kann schon Teil der Freude an einem Fest sein! Telefonnummern für die Anmeldung : 069/869614 (Christine Ohlig) und 069/863861 (Mike Maier). Wir werden Sie aber für alle Veranstaltungen noch mal über Veröffentlichungen und Einladungen ansprechen.

Zum Schluss noch ein paar Worte zur bereits begonnenen Dammsanierung:
Die Arbeiten im Bereich Schöffenstraße zeigen, dass dort die Lebensqualität sicher steigen wird. Die dort erreichte Höhe der Spundwände lässt erkennen, dass der Blick auf den Main sicher besser sein wird als vorher. Leider kann man Gleiches nicht bei der Schifferstraße feststellen, durch die Weigerung von Stadt und Land, weitere Kosten zu übernehmen, wird der Kampf der Interessengemeinschaft „Deichtor im Portefellerdamm“ (der der Verein Pro Bürgel organisatorisch eine Heimat gegeben hat) leider unbelohnt bleiben. Der Blick auf den Reichstag wird sehr eingeschränkt werden, man fühlt sich an mittelalterliche Schießscharten erinnert. Trotzdem Joachim Stenger und seinen Mitstreitern vielen Dank für die Mühe, die sie der Stadtverwaltung und dem Regierungspräsidium gemacht haben.

Bitte denken Sie daran, eine Einzugsermächtigung für den (noch nie erhöhten!!) Mitgliedsbeitrag zu erteilen.

Mit freundlichen Grüßen für den Vorstand

gez. Michael Maier, 1. Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.