Was gibt’s Neues, Pro Bürgel?

Am Dienstag, 14.8. fand um 20.00 Uhr die Jahreshauptversammlung des Vereins Pro Bürgel statt. Treffpunkt war traditionsgemäß der Ockel, „die schöne Aussicht“ in Bürgel. Die Eröffnung und den Jahresüberblick hielt der 1. Vorsitzende Michael „Mike“ Maier. Gestreift wurden die Aktivitäten der Müllsammelaktion, des Bürgeler Weihnachtsmarktes und das Vereinsheftes „Bürgeler Geschichte und Geschichten“. Nach dem Kassenbericht wurden Neuwahlen des 2. Vorsitzenden, des Schriftführers und des 3. Beisitzers durchgeführt. Rupert Gehrlein, Irmgard Gehrlein und Christine Ohlig wurden einstimmig in ihre ämter wiedergewählt. Zweite Revisorin wurde Ulla Suchan. Im Punkt: Verschiedenes gab es zahlreiche Wortmeldungen zum Thema Pflanzkübel in den Hauptstrassen, Klimapfad, Dalles tiefer legen und Altstadtfest. Für das Altstadtfest wurde eine attraktivere Werbung beschlossen. Bei den Pflanzkübeln werden die Bürgeler wohl die bittere Pille schlucken müssen. Auch in Sachen Klimapfad wurden die Bürgeler Meinungen nicht erfragt und übergangen. Eine Beteiligung der Bürgeler hat jedenfalls bei den 2 Stationen des Klimapfads in Bürgel nicht stattgefunden. Es ist erstaunlich was finanziell bei der Stadt Offenbach möglich ist, auch wenn die Stadt nur mit 66 % an den Kosten beteiligt ist. Für dieses Geld wäre der Bürgeler Wunsch zum „Tieferlegen des Dalles“ realisierbar gewesen. Daher soll von Pro Bürgel ein Brief an unseren Oberbürgermeister Horst Schneider geschrieben werden, um auf diesen Mangel hinzuweisen.

Bild: Von links Mike Maier, Christine Ohlig, Irmgard Gehrlein, Rupert Gehrlein und Ulla Suchan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.